Am heutigen Tag bin ich mit meinen Mitstudenten zur Rama VIII Bridge gefahren und haben beim Fotografien der Brücke trainiert das Foto am Besten aufzubauen und aufs Wesentliche zu reduzieren.

K.I.S.S.

Um den Bildbetrachter nicht zu überfordern, versucht der Fotograf das Bildmotiv von etwaigen Objekten zu befreien, die vom Bildmotiv ablenken könnten. Das Streben zur simplen Gestaltung nennt sich K.I.S.S. (Keep It Simple Stupid). Das Motiv dieser Brücke eignet sich besonders gut, da das Bauwerk architektonisch sehr simpel konstruiert wurden.

Komposition

Natürlich lässt sich auch die Anordnungen des Bildmotiv im Foto an der Brücke gut trainieren. Die wichtigsten Grundregeln in der Komposition bestehen zum Einen aus der Drittel Regel und des Goldenen Schnitts. Der Goldene Schnitt besagt, dass die Strecke A eine Länge von 61,8% und die Strecke B eine Länge von 38,2% der Gesamtstrecke A+B besitzt. Vereinfachen wir die Regel des Goldenen Schnitts, so kommen wir zur Drittel Regel. Die Strecke A ist somit nur 1/3 der Gesamtstrecke.

Stellen wir uns nun ein Rechteck vor, dass mittig platziert und 1/3 kleiner ist als unser Foto. Beim Fotografieren müssen wir also darauf achten, dass wir unsere Bildmotive möglichst an der Linie dieses Rechtecks platzieren. Folglich wird der Fotograf mit einem meist stimmigen Foto belohnt.